MATERIALTIPPS

 !!Die Materialliste ist als Anregung gedacht!! Nicht jeder muss alles haben!!

Um für die Materialorganisation möglichst wenig Zeit zu verschwenden,

bitte folgende Materialien -natürlich nur nach Bedarf und entsprechend Ihrer künstlerischen Absichten-

bereits vor dem Seminar selbst besorgen :

  • Sortiment FARBEN (Acryl, Öl) Mögliche Palette:Mischeiß, Zitronengelb, Ockergelb, Zinnoberrot, Karminrot, Kadmiumrot, Kadmium gelb, Siena gebrannt, Umbra gebrannt, Umbra natur, Smaragdgrün, Permanentgrün, Ultramarinblau, Phtaloblau und Schwarz.
  • Sortiment flache und runde Öl/Acrylmalpinsel, verschiedene Größen (Borsten oder Rindshaar beispielsweise TOSH-Zungenform bei BOESNER)
  • wer mit Ölfarben malt, shellsol oder anderes aromatenfreies Lösungsmittel besorgen (keinesfalls Terpentinersatz, Unversalverdünner, etc.)
  • Plastikpalette
  • Lackierpinsel
  • Auswahl an MDF-Pressspanplatten mit ca 1cm Dicke (mind. 5 Stück) im kleinen Format etwa (30cmx30cm, 40 x 40cm, etc in allen möglichen Variationen, auch Restabschnitte jeden Formats sind geeignet (Baumarkt). Malkartons/Malplatten wie Chirico, Artiem bei BOESNER o.Ä., bitte in ausreichender Menge, sind nicht teuer.
  • gerne auch größere Keilrahmenformate –vorher schon bespannen oder bespannte kaufen
  • Marmeladengläser
  • Grundausrüstung je nach Vorhandensein: z.Bsp. Kohle, Kreiden, Bleistifte, Radiergummi, Skizzenblöcke, Aquarellfarben
  • Abtönfarben zum Grundieren (was vorhanden,z. Bsp. schwarz, weiß, blau, rot, grün, ocker),Lackierpinsel
  • evtl. Tacker mit Klammern, Schere und Cutter
  • Digitalkamera und Notebook, falls vorhanden
  • Falls vorhanden, unbedingt auch eigene Staffleien mitbringen, da diese erfahrungsgemäß immer etwas knapp werden.

Die Materialliste ist als Anregung gedacht!! Nicht jeder muss alles haben!

4 thoughts on “MATERIALTIPPS

  1. Elisabeth Hecker

    Sehr geehrter Herr Kern,

    ich habe Ihnen bereits bei Cubic Worlds eine Nachricht unterlassen, möchte Sie aber auf diesem Wege fragen und gleichzeitig auch bitten, ob Sie mir nicht schon vorab einen Platz in Ihrem Seminar “Variation und Serie” im WiSe 14/15 zusagen könnten? Da ich im April meine Fachpraktische Prüfung absolvieren muss (!) brauche ich noch einen Kurs. Ihr Kurs interessiert mich thematisch wie auch im Zusammenhang mit meinen bisherigen Arbeiten für die Prüfung. Ich möchte jedoch nicht das Risiko eingehen, im Februar zur ersten Sitzung zu kommen und dann abgewiesen zu werden. Wenn Sie mir diese Zusage nicht geben können, dann müsste ich mich im Oktober um einen anderen Kurs bemühen (die ja auch bereits leider alle schon voll sind).

    Mit freundlichen Grüßen und in großer Hoffnung verbleibend
    Elisabeth Hecker

  2. Carolin Neumann

    Sehr geehrter Herr Kern,

    da ich momentan in einem Praktikum bin und vermute, dass morgen nachmittag, wenn es mir zeitlich möglich ist mich für Ihren diesjährigen Workshop im Sommer anzumelden, bereits kein freier Platz mehr gibt, wollte ich Sie fragen, ob es möglich sei, dass ich schon einen Platz vorab bekommen könnte. Das Thema interessiert mich sehr und es wäre eine große Freude wenn dies möglich wäre.Letztes Jahr war es leider schon nicht möglich in Ihren Kurs zu kommen, da ich als Erstsemester erst zur späteren Anmeldephase wählen konnte.

    Vielen Dank für Ihre Mühe !
    Carolin Neumann

  3. chriskern Post author

    Falls Sie nicht bei PAUL angemeldet sind, kommen Sie bitte zur Vorbesprechung.
    In der Regel tauchen dort nicht alle angemeldeten Studierenden auf, so dass noch eine gewisse Chance zur Teilnahme besteht.
    Ohne Gewähr!

    (L.091.40200/) Vorbesprechung zum Workshop Malerei – scharf:unscharf
    Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Malerei-Workshops “scharf:unscharf”,

    am Dienstag, den 30. Juni findet um 14.30 Uhr im Zeichensaal (S 2.106) im Rahmen des Malerei-Workshops (27. Juli- 31. Juli) eine Vorbesprechung statt.
    Bitte kommen Sie unbedingt, da wir hier wichtige Fragen bezüglich Vorbereitung, Material, Konzeption etc. klären wollen. (Dauer ca. 3/4 Stunde)

    Mit besten Grüßen,

    Christoph Kern

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *