L.091.40870Scharf/Unscharf. Workshop für Malerei.

Veranstaltungsdetails Anmeldung abgeschlossen.   Aktuelle Anmeldungen:  23   Bestätigt:  23Material hinzufügenMaterialNachrichtenAusstattungTeilnehmerLehrende: Christoph Kern; Johanna NienhausVeranstaltungsart: SeminarOrga-Einheit: KunstAnzeige im Stundenplan:Unterrichtssprache: DeutschMin. | Max. Teilnehmerzahl: – | 25Kommentartext:Farbflächen werden hart gegeneinander gesetzt oder weich vermalt.Der Pinselduktus bestimmt in der Malerei Dramaturgie, Atmosphäre, räumliche Tiefe, Struktur.Das “Sfumato” bei Da Vinci sorgt für die Illusion von Ferne, der Impressionismus lässt die Luft flirren, die gegenstandslose Malerei nutzt Unschärfe/Schärfe-Wirkungen als formale Gestaltungsmittel.Eine Blende, um unscharf zu stellen, gibt es am Pinsel übrigens nicht.
Der Bildnerische Diskurs über Grundlagen und zeitgenössische Möglichkeiten der Malerei erfolgt im praktisch ausgerichteten Seminar mit folgenden Schwerpunkten:• Entwicklung zeitgemäßer und eigenständiger bildnerischer Strategien im Spannungsfeld von illusionistischem Bildraum und Abstraktion.• Herausarbeitung der spezifischen Qualitäten von Malerei im Vergleich zu anderen Medien.• Maltechnische Grundlagen bis hin zum Einsatz technischer Hilfsmittel. Der Diskurs über Potential und Grenzen von Fotografie, Digitalbearbeitung oder Projektionstechniken für die Malerei wird geführt.• Bildvorträge und Diskussionen vor dem kunsthistorischen und zeitgenössischen bildnerischen Kontext ergänzen die praktische Arbeit.Wichtige Hinweise:Leistungsnachweis: Im Seminar entstandene Werkstücke + Dokumentation. Präsentation der entstandenen Arbeiten am Ende des Workshops. Anwesenheitspflicht an allen 4 Seminartagen.
Wichtiger Hinweis: Zum Ende des WiSe 2018/19 findet für alle teilnehmenden Studierenden eine verbindliche Vorbesprechung statt. Der Termin wird bekannt gegeben.Bildnerische Arbeiten aus vergangenen Workshops und weitere Infos: http://www.kernteilung.de/ und http://www.christophkern.net
Alle interessierten Studierenden kommen bitte zur 1. Seminarstunde. Studierende, die einen Platz in ‚PAUL’ reservieren konnten und nicht zur 1. Seminarstunde erscheinen, verlieren den Anspruch auf ihren Seminarplatz.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *